* Startseite     * Über...     * Archiv     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Bei der Psychiaterin

Dieser Termin hat mir im Vorraus schon echt Bauchschmerzen gemacht aber ich wusste, dass ich dort hin muss weil ich es nicht mehr aushalte so zu leben. Ich habe mir immer geschworen, dass ich niemals jemandem etwas von meiner Geschichte erzählen werde aber es geht nicht. Es frisst mich auf und macht mich kaputt dieses Geheimnis zu bewahren. Darüber zu schreiben ist in Ordnung aber darüber sprechen tu ich wirklich nur mit den Personen, die mich wirklich kennen und denen ich vertraue.

 Jedenfalls war ich dann heute bei dem Termin. Sie war mir schon von Anfang an nicht so sehr sympatisch. Dann hat sie mich gefragt, weswegen ich hier bin. Dann habe ich ihr meinen Brief von dem damaligen Psychiatrie-Aufenthalt gegeben weil ich das Alles nicht aussprechen konnte und wollte. Sie hat dann zu mir gesagt, dass ich es ihr selbst sagen soll. Ich habe gerade so das wort Missbrauch raus bekommen, dann war mir schon schlecht und ich hab nichts mehr gesagt. Sie hat dann gemeint wir sind ja hier unter Frauen und da kann man offen darüber sprechen und es gäbe viele Arten von Missbrauch und welcher es denn bei mir gewesen sei. Das viel mir so unglaublich schwer darauf zu antworten aber weil sie mich so in die Ecke gedrängt hatte und schon so genervt geklungen hatte, habe ich auch noch das Wort sexueller Missbrauch verwendet. Da hat sie dann gesagt ahja also Vergewaltigung... Sie meinen er hat seinen Penis in sie eingeführt? .... in diesem Moment hätte ich kotzen können! Es ist ja sowieso schon unendlich schwierig darüber zu sprechen und es ist auch unfassbar ekelhaft aber das dann noch in Verbindung mit diesem Satz zu hören, sprengt wirklich alles. Ich habe dann nur genickt und danach gar nichts mehr gesagt. Es war genau so furchtbar, wie ich es mir vorgestellt hatte aber wenigstens habe ich meine Medikamente bekommen. 

19.1.16 22:43
 
Letzte Einträge: Gefühle, Medikamente, furchtbares Seelenleben, Leere , Gedanken



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung